Gasaustritt konnte nicht bestätigt werden

Die FF-Suben wurde gegen 12:10 Uhr zu einem technischen Einsatz - Gasaustritt gerufen. Einsatzgrund war Gasgeruch, welcher durch eine besorgte Anwohnerin festgestellt wurde. Diese alarmierte die Feuerwehr über die Bezirksleitstelle des RK Schärding. An der Einsatzstelle wurde durch den Einsatzleiter sofort eine großräumige Sperrung des Bereiches veranlasst. Nach einer genauen Lageerkundung, welche durch einen Atemschutztrupp durchgeführt wurde konnte Entwarnung gegeben werden. Ebenfalls wurde die Umgebung und der Kanal nach der Herkunft des eigenartigen Geruchs abgesucht, ohne Erfolg.
Die FF-Suben rückte in das Feuerwehrhaus ein und beendete den Einsatz gegen 13:00 Uhr.