Sollten Sie einmal in die Lage kommen Hilfe, sei es von der Feuerwehr dem Rettungsdienst oder der Polizei, zu benötigen, so ist es sehr wichtig einen richtigen Notruf abzusetzen. 
 
Solch einen können Sie von Überall mit dem Handy über die Nummer 122 absetzen, von stationären Notrufsäulen auf der Autobahn oder einfach über ein Festnetztelefon von zu Hause. Ebenso öffentliche Münzfernsprecher können hierzu ohne das Einwerfen von Geld benutzt werden.
 
 
Weitere Notrufnummern:
 
 
 
  141  
 
 
 
WAS  
 
 
 
 
 
 
Somit ist es enorm wichtig folgende Punkte zu beachten:

 

 

WAS ist Passiert ?
Beschreiben Sie das Ereignis so kurz wie möglich aber so genau wie nötig.

 

 


WO ist es Passiert ?
Geben Sie den Ort, an dem die Hilfe benötigt wird, so genau wie möglich an. (Straße, Hausnummer, Ortsteil, ...).

 

 

WIEVIEL verletzte Personen?
Beschreiben Sie genau wie viele Verletzte zu versorgen sind und welche Art der Verletzungen vorliegen.

 

 


WER meldet das Ereignis?
Nennen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen.

 

 


WARTEN auf Rückfragen?
Beenden Sie Ihren Anruf erst, wenn der Diensthabende der Leitstelle keine weiteren Fragen hat.

 

 

Bleiben sie wenn möglich in der Nähe des Telefons mit dem Sie angerufen haben. Sollte es zu dringenden Rückfragen kommen wird der Disponent versuchen sie zurückzurufen.

Versuchen Sie Ruhe zu bewahren.

Wenn Sie dies alles versuchen zu befolgen so haben sie Ihren Anteil dazu beigetragen dass die Rettungskräfte schnellstmöglich und effektiv Ihnen oder anderen helfen können.

 

 

Der Euronotruf 112

 

Die Europäische Notrufnummer 112 wurde 1991 geschaffen, um europaweit gratis und unter einer einheitlichen Nummer im Falle einer Notlage Hilfe rufen zu können.

Der Euro-Notruf 112 wird einheitlich in ganz Europa eingeführt und direkt in die nächstgelegene Sicherheitszentrale geleitet.

In Österreich nimmt die Leitstelle der Polizei den Euro-Notruf entgegen.