In Notsituationen ist jeder von uns aufgerufen, im Rahmen des Selbstschutzes sich und seine Mitmenschen zu schützen und zu helfen, bis die professionelle Hilfe kommt.

Notrufe sollten möglichst präzise formuliert werden. Dabei gilt folgende Faustregel:

 

WO ?

Genaue Angabe des Unfallortes (Adresse, usw.) Einsatzkräfte erwarten und einweisen.

WAS ?

Was ist passiert? Verkehrsunfall, Brandunglück, etc.

WIE VIELE ?

Anzahl der Verletzten am Unfallort.

WER ?

Angabe des eigenen Namens und der Rufnummer. Legen Sie erst auf, wenn die Einsatzleitung das Gespräch beendet hat.

 

 

Euronotruf

 

112

 

Feuerwehr

 

122

 

Polizei

 

133

 

Rettung

 

144

 

Bergrettung

 

140

 

Wasserrettung

 

0800 230 144

 

Ärztenotruf

 

141

 

Vergiftungszentrale

 

01/406 43 43

 

Landeswarnzentrale

130 (Kurzwahl)